Filmhaus Saarbrücken » Filmhaus » Filmfestival Max Ophüls Preis

Filmfestival Max Ophüls Preis

Das bedeutendste Nachwuchsfilmfestival im deutschsprachigen Raum hat seine Wurzeln im Filmhaus.

Logo Filmfestival Max Ophüls Preis

Logo Filmfestival Max Ophüls Preis

Das Saarbrücker Filmfestival Max Ophüls Preis engagiert sich seit seiner Gründung für den jungen deutschsprachigen Film. Es versteht sich als wichtigstes Forum für die Förderung neuer Talente aus Deutschland, Österreich und der Schweiz und kann für sich beanspruchen, das einzige explizite Nachwuchsfilmfestival im deutschsprachigen Raum zu sein.

1979 veranstaltete die Stadt in der "Camera" eine erste fast komplette Retrospektive des Werkes von Max Ophüls in Kombination mit einer Plakat- und Fotoausstellung im Foyer. Aus dieser Werkschau entstand die Idee der Vergabe eines nach Max Ophüls benannten Filmpreises, die bereits im folgenden Jahr realsisiert werden konnte.

Bei der Premiere des Filmfestivals Max Ophüls Preis 1980 waren 708 Zuschauer, inzwischen hat sich das Festival mit mehr als 40 000 Zuschauern, 1000 Fachbesuchern und einem klaren Bekenntnis zum deutschsprachigen Nachwuchsfilm einen soliden Stand in der Festivallandschaft erobert. Eine steigende Zahl von Filmeinreichungen, hochkarätige Gäste aus der Filmbranche und Fachpresse, sowie stetig wachsendes Interesse beim Publikum beweisen, dass das Festival ein wichtiges Kulturereignis ist. Dies ist nicht zuletzt der konstanten Unterstützung von Stadt und Land zu verdanken.

Aktuelles zum Filmfestival Max Ophüls Preis

Hier finden Sie Infos zum aktuellen Festival bzw. falls schon vorhanden zum nächsten Festival Max Ophüls Preis Zur Festivalseite.