Filmhaus Saarbrücken » Archiv » MONSIEUR PIERRE GEHT ONLINE

MONSIEUR PIERRE GEHT ONLINE

Pierre ist schon ein wenig älter und will sich seine eintönigen Tage mit einer Affäre versüßen. Er knüpft auch Kontakt zu einer Frau - allerdings tut er dies über das Internet und zwar unter falschem Namen. Er gibt vor, ein junger Mann namens Alex, Pierres Compuzerfachmann, zu sein. Seine Bekanntschaft heißt Flora und will sich schon bald mit ihm treffen. Der in großen Finanznöten steckende Alex akzeptiert Pierres unmoralisches, aber exzellent bezahltes Angebot und geht an Pierres Stelle zum Rendezvous.

Monsieur Pierre geht online. Quelle: Neue Visionen
Jahr:
2017
Spielzeit:
100 min
Sprache des Films:
DF
Land:
Frankreich, Deutschland, Belgien
Reihe:
FilmReif
FSK:

Pierre ist Witwer, Griesgram und hasst Veränderungen aller Art. Tagein, tagaus schwelgt er in Erinnerungen an die gute alte Zeit und züchtet seltene Schimmelkulturen im Kühlschrank. Um den alten Herrn zurück ins Leben zu schubsen, verkuppelt seine Tochter Sylvie ihn mit Alex, einem erfolglosen Schriftsteller und Freund ihrer Tochter. Alex soll Pierre mit der fabelhaften Welt des Internets vertraut machen. Das ungewohnte Lernduo tut sich mächtig schwer, bis Pierre ausgerechnet über ein Datingportal stolpert. Dank der beruhigenden Anonymität des Internets entdeckt sich Pierre als Verführer und verabredet sich mit der jungen Flora – zum Glück hat er ja Alex, der sich geradezu anbietet, die Konsequenzen zu tragen.

Der in großen Finanznöten steckende Alex akzeptiert Pierres unmoralisches, aber exzellent bezahltes Angebot und geht an Pierres Stelle zum Rendezvous. Dass sich Flora Hals über Kopf verliebt, bringt die Situation in eine gewisse Schieflage. Pierre ist sich sicher, dass seine verbale Verführungskunst Floras Gefühle geweckt hat. Ganz unschuldig können aber auch Alex` Küsse nicht gewesen sein. Vor allem aber sind es eigentlich die beiden Männer, die von Flora im Sturm erobert wurden, und nun endgültig im selben Boot sitzen, nur die Kapitänsfrage muss noch geklärt werden...

Regie:
Stéphane Robelin
Darsteller:
Pierre Richard, Alex Yaniss Lespert, Flora Fanny Valette, Sylvie Stéphane Bissot, Juliette Stéphanie Crayencour, Bernard Gustave Kervern

Spielzeiten

Mo 30.10 15:00