Filmhaus Saarbrücken » Archiv » DIE TASCHENDIEBIN (Deutsche Fassung)

DIE TASCHENDIEBIN (Deutsche Fassung)

Korea in den 1930er Jahren. Das Mädchen Sookee wird als neue Hausangestellte von Lady Hideko engagiert, die in einem zurückgezogenen Anwesen mit ihrem willensstarken Onkel Kouzuki lebt. Doch das Hausmädchen hat ein Geheimnis: Sie ist eine Diebin, die dafür engagiert wurde, die Lady zu verführen und sie um ihr Vermögen zu bringen, um sie alsdann dem Irrenhaus zu übergeben. Der Plan geht reibungslos auf, bis Sookee und Lady Hideko erkennen müssen, dass sie sich bereits viel zu nah gekommen sind.

DIE TASCHENDIEBIN
Jahr:
2016
Spielzeit:
145 min
Sprache des Films:
DF
Land:
Südkorea
FSK:

Nach Sarah Waters‘ Bestseller "Solange du lügst" inszeniert Südkoreas berühmt-berüchtigter Kult-Regisseur Park Chan-wook (OLDBOY, STOKER) einen intensiven und unvorhersehbaren Thriller über die Macht, die im Spiel der Maskerade und Täuschung liegt. Mit großer Lust am Erzählen verführt uns DIE TASCHENDIEBIN in überraschende Wendungen und zu schwelgerischer Intimität, die sich in überwältigenden Bildern auf die Zuschauer überträgt. DIE TASCHENDIEBIN ist eine einzigartige visuelle Erfahrung voll befreiender erotischer Spannung. (Koch Media)

Park Chan-Wook ist einer der bekanntesten Regisseure Südkoreas, den seine explosive Bildsprache und ungewöhnliche Erzählweise berühmt machten. Für seinen Film OLDBOY (2003) gewann er den Grand Prix des Wettbewerbs von Cannes; sein Film THIRST (2009) wurde mit dem Jury-Preis ausgezeichnet, ebenfalls im Wettbewerb der Internationalen Filmfestspiele in Cannes. Mit SYMPATHY FOR MR. VENGEANCE (2002) perfektionierte er seine einmalige und intensive Ästhetik, für die er heute international bekannt ist. Zu seinen weiteren Erfolgen gehören I’M A CYBORG BUT THAT’S OK (2006) und sein erster englisch-sprachiger Film STOKER mit Nicole Kidman und Mia Wasikowska.

Regie:
Park Chan-wook
Darsteller:
Kim Min-Hee, Kim Tae-Ri, Jung-Woo Ha