Filmhaus Saarbrücken » Filmarchiv

Filmarchiv

Saarlandmuseum Zu werden

ZU WERDEN, WAS ES IST – DIE MODERNE GALERIE DES SAARLANDMUSEUMS (2017)

60 min

Der Film DAS SAARLANDMUSEUM gewährt uns ungewohnte Blicke hinter die Kulissen der Modernen Galerie des Saarlandmuseums und macht Vorfreude auf ihre Wiedereröffnung. 

» weitere Informationen

SEXARBEITERIN

SEXARBEITERIN (2016)

96 min

Die 30-jährige Informatikerin Lena Morgenroth hat sich gegen eine Laufbahn in ihrem studierten Beruf entschieden und stattdessen eine Wahl getroffen, die vielen befremdlich erscheint: Sie verdient ihren Lebensunterhalt als Sexarbeiterin in Berlin, bietet erotische Massagen und SM an. Morgenroth macht ihre Arbeit gern, genießt es, ihre Zeit flexibel einteilen zu können und im Beruf selbstbestimmt und im engen Kontakt mit Menschen tätig zu sein. Dass ihr Berufsstand in der öffentlichen Meinung kaum akzeptiert wird, ist der jungen Frau ein Dorn im Auge. Drei Monate lang wurde Lena Morgenroth von den Filmemachern Eckhard Geitz und Sobo Swobodnik begleitet und gewährte ihnen ganz persönliche Einblicke in ihren Alltag. Per Crowdfunding entstanden, ist SEXARBEITERIN ein Porträt von Morgenroths Arbeit, ihrem Familienleben, ihren positiven Erfahrungen und Konflikten, die sich aus ihrer Berufswahl ergeben, und auch des Kampfes um die Anerkennung von Sexarbeit als normalen Beruf.

» weitere Informationen

CROSSOVER SAABRÜCKEN

CROSSOVER SAARBRÜCKEN (2016)

30 min

Im Frühjahr 2015 begannen die Vorbereitungen für den Film:  Über Social Media sprach label m – Werkstatt für Jugendkultur ehemalige TeilnehmerInnen früherer Projekte sowie neue Gruppen kreativer Jugendlicher an, um die Projektidee bekannt zu machen. Nach ersten Rückmeldungen gab es erste Treffen, bald kamen weitere Interessierte hinzu und nach und nach wurde gemeinsam das Konzept entwickelt.

» weitere Informationen

TRIUMPH DES GUTEN WILLENS

TRIUMPH DES GUTEN WILLENS (2016)

95 min

Der Film setzt sich mit den Texten des Publizisten Eike Geisel (1945-1997) auseinander. Geisel bezeichnete „Erinnerung als höchste Form des Vergessens“ und das Holocaust-Mahnmal in Berlin  als „nationale Kuschelecke“. Im Zentrum stehen Geisels Kritiken an der deutschen Erinnerungspolitik und seine These über die "Wiedergutwerdung der Deutschen". Seine Texte aus den 1990er Jahren kontrastieren die heutigen Bilder der beschriebenen Gedenkstätten. Diese zeigen eine Normalität, die es eigentlich nicht geben dürfte.

» weitere Informationen

EVA HESSE

EVA HESSE (2016)

105 min

10 Mio. USD kosten Eva Hesses Werke heute – ein Star der Kunstwelt, von dem viele – vor allem in Deutschland - noch nie gehört haben. Der Film erzählt die Geschichte einer leidenschaftlichen, schönen und talentierten Frau – ein jüdisches Flüchtlingskind aus Hamburg, die sich an die Spitze der US-Kunstszene kämpfte und bis zu ihrem frühen Tod 1970 mit 34 Jahren die Kunstgeschichte verändert hat.

» weitere Informationen

URMILA FÜR DIE FREIHEIT

URMILA FÜR DIE FREIHEIT (2016)

87 min FSK 0

Urmila Chaudhary kämpft für Freiheit und Gerechtigkeit in Nepal. Unser Film portraitiert diese kraftvolle Frau, die mit 6 Jahren von ihren Eltern als Haushaltssklavin verkauft und erst mit 17 befreit wird. Die heute 25 jährige Aktivistin stellt sich in ihrem Land gegen das offiziell abgeschaffte System der Leibeigenschaft und hat inzwischen 13.000 Mädchen aus dem Kamalarisystem befreien können. Jetzt ist ihr größter Wunsch die Schule, die sie nie besuchen konnte, abzuschließen. Sie möchte Rechtsanwältin werden und ihr Land verändern.

» weitere Informationen

LESUNG FRANK WITZEL

LESUNG FRANK WITZEL (2016)

90 min

"Die Erfindung der Roten Armee Fraktion durch einen manisch depressiven Teenager im Sommer 1969".

Gudrun Ensslin eine Indianersquaw aus braunem Plastik und Andreas Baader ein Ritter in schwarzglänzender Rüstung? Die Welt des kindlichen Erzählers dieses mitreißenden Romans, der den Kosmos der alten BRD wiederauferstehen lässt, ist nicht minder real als die politischen Ereignisse, die jene Jahre in Atem halten und auf die sich der 13-Jährige seinen ganz eigenen Reim macht. Frank Witzel ist es in dieser groß angelegten fantastischen literarischen Rekonstruktion des westlichen Teils Deutschlands gelungen, ein Spiegelkabinett der Geschichte im Kopf eines Heranwachsenden zu errichten. Erinnerungen an das Nachkriegsdeutschland, Ahnungen vom Deutschen Herbst und Betrachtungen der aktuellen Gegenwart entrücken ihn dabei immer weiter seiner Umwelt. Das dichte Erzählgewebe ist eine explosive Mischung aus Geschichten und Geschichte, Welterklärung, Reflexion und Fantasie: ein detailbesessenes Kaleidoskop aus Stimmungen einer Welt, die ebenso wie die DDR 1989 Geschichte wurde.

» weitere Informationen

VIACRUCIS MIGRANTE – KREUZWEG DER MIGRANT_INNEN

VIACRUCIS MIGRANTE – KREUZWEG DER MIGRANT_INNEN (2016)

62 min

VIACRUCIS MIGRANTE ist ein Dokumentarfilm über Männer, Frauen und Kinder, die vor den existenziell bedrohlichen Verhältnissen in ihren Heimatländern Honduras, El Salvador und Guatemala Richtung Norden fliehen. Sie begeben sich auf eine lebensgefährliche Reise mit ungewissem Ausgang. Kurz hinter der südmexikanischen Grenze finden sie eine Herberge mit Menschen, die ihnen dabei helfen wollen, das Martyrium der mindestens 1.700 Kilometer langen Reise Richtung USA zu überstehen.

» weitere Informationen

DIE PRÜFUNG

DIE PRÜFUNG (2016)

96 min FSK 0

Die Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover bietet jedes Jahr zehn neuen Studenten einen Platz an – allerdings gibt es für diese wenigen Plätze jedes Jahr viele hundert Bewerber. Somit liegt es an den neun Prüfern, innerhalb von zehn Tagen die passenden Kandidaten auszulesen, die danach zu Schauspielern ausgebildet werden. Das ist eine extreme Belastungsprobe nicht nur für die aufgeregten, trotz der statistisch schlechten Chancen hoffnungsvollen Bewerber, sondern auch für das Kollegium, denn auf der Suche nach Talenten sind die Entscheider selten einer Meinung. So wird sich in den Auswahlsitzungen mit viel Leidenschaft für Talente eingesetzt und auch schon mal ganz ordentlich geschachert, um den eigenen Favoriten sicher durchzuboxen.

» weitere Informationen

AGROKALYPSE

AGROKALYPSE – Der Tag an dem das Soja kam (2016)

60 min

AGROKALYPSE erzählt die Geschichte der brasilianischen Ureinwohner vor dem Hintergrund des weltweiten steigenden Fleischkonsums und zeigt, wie wir mit Lebensmitteln die Welt verändern.

» weitere Informationen